DAkkS-Kalibrierung für Schraubuntersuchung

DAkkS-Kalibrierung für Schraubuntersuchung

Schraubuntersuchung en
Schraubuntersuchung en gemäß VDI 2230, Untersuchungen von Verbindungselementen gemäß ISO 16047, ISO 2320, VDA 235-203 etc.

Mit dem Laborsystem SCHATZ®-ANALYSE können in unserem Labor Schraubuntersuchung en an Verbindungselementen bis 8.000 N·m durchgeführt werden. Wichtige Montageparameter werden hier analysiert und dokumentiert. Mit unserem tragbaren Analysesystem für Schraubuntersuchung en vor Ort können wir für Sie ermitteln, ob die Montage optimal verläuft und die Schraubverbindung in der Lage ist, den Reibschluss zu halten und das Dichtpressen zu gewährleisten.

Prüfung im Labor
Die Anforderungen an die Qualität der Verbindungselemente sind immer mehr gestiegen. Insbesondere der hohe Automatisierungsgrad fordert einwandfreie Schrauben und Muttern. Während in früheren Zeiten der Werker die Schraube zur Schraubuntersuchung in die Hand genommen und begutachtet hat, müssen heute montagegerechte Teile verwendet werden, die gewährleisten, dass der Montageprozess nicht unterbrochen wird.

In unserem Laboratorium prüfen wir für Sie die wichtigsten Anziehkennwerte:

  • Gesamtreibungszahl
  • Reibungszahl im Gewinde und in der Kopf- / Mutterauflage
  • Vorspannkraft oder Drehmoment an der Streckgrenze
  • Bruchkraft
  • Funktion des Verbindungselementes
  • Wasserstoffversprödung


Prüfung vor Ort
Die Parameter des Montageverfahrens werden auf Grundlage von abstrahierten Modellen berechnet, die auf Grund ihrer Abstraktion nur eine Annäherung an die tatsächlichen Bedingungen zulassen. Dem geht eine Reihe von Annahmen und Abschätzungen voraus, die als Grundlagen für die Auslegung der Schraubverbindung dienen.

Wir überprüfen für Sie vor Ort im Montageprozess die wichtigsten Parameter für eine Schraubverbindung höchster Qualität:

  • Eindrehverhalten
  • Effekte beim Fügen der Teile
  • Differenzenquotient Drehmoment über Drehwinkel
  • Nachweis plastischer Verformungen
  • Setzverhalten
  • Eignung der Drehmoment-Toleranzen


DAkkS-Kalibrierung
DAkkS-Kalibrierung (D-K-17572-01-00) nach ISO 17025 in unserem Hause und vor Ort.

Ein wichtiges Qualitätselement ist die Rückführbarkeit der verwendeten Messeinrichtungen bei der DAkkS-Kalibrierung, um sicherzustellen, dass alle erfassten Messgrößen auch tatsächlich der physikalischen Größe entsprechen. Bei technisch wissenschaftlichen Größen, wie Kräften oder Drehmomenten, erfüllt den Anspruch einer unabhängigen Prüfung der DKD (Deutscher Kalibrierdienst). Die Bedeutung des international anerkannten Kalibrierscheines nimmt somit ständig zu, da nur so der Nachweis für die Rückführbarkeit auf nationale oder internationale Normale erbracht werden kann. Das unabhängige Schatz DAkkS-Kalibrierlabor (D-K-17572-01-00) ist akkreditiert nach ISO 17025 und erfüllt damit die Forderungen nach unabhängiger Messtechnologie und DAkkS-Kalibrierung.

Die Bezugsnormalmesseinrichtung (BN·mE 1 kN·m) erzeugt das Drehmoment mittels Hebel (2 x 1.019,239 mm +/- 0,005 mm, aufgehängt in einem reibungsfreien aerostatischen Lager) und Masse (120 Massescheiben geeicht auf Klassengenauigkeit F1, d. h. +/- 0,0005 %). Die DAkkS-Kalibrierung en im Hause werden im klimatisierten Laboratorium durchgeführt (22° C +/- 0,3° C, 45 % rel. Feuchte +/- 5 %). DAkkS-Kalibrierung en vor Ort werden mittels geeigneter Referenznormale durchgeführt.

Consulting
Beratung über den Aufbau einer Qualitätssicherung zur sicheren Schraubenmontage.

Ein durchgängiges Qualitätssystem in der Schraubenmontage ist heute nicht mehr aus den montierenden Unternehmen wegzudenken. Qualität ist zu einem der wichtigsten Wettbewerbsfaktoren geworden. Schatz unterstützt Sie dabei, ein bestehendes QM-System in der Schraubenmontage zu begutachten oder ein ganz neues System aufzubauen. Dabei geht es darum, Fehler von vornherein zu vermeiden oder rechtzeitig in den Prozess eingreifen zu können. Methoden, wie statistische Prozessregelung und Maschinenfähigkeitsuntersuchungen werden angewendet und in der Häufigkeit eingesetzt, dass die statistische Prozessregelung (Statistic Process Control SPC) als Verfahren zur Bewertung, Regelung und Optimierung von Produktions- und Fertigungsprozessen verstanden wird und den Aufbau von Regelkreisen zur optimalen Prozessführung ermöglicht. Mithilfe unserer Checkliste können Schraubverbindungen sicher produziert werden, da alle Ursachen und Wirkungen analysiert werden, die auf den Schraubprozess einwirken.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Auswahl der Schraubwerkzeuge, denn diese haben einen entscheidenden Einfluss auf das Ergebnis in der Schraubenmontage. Die große Vielfalt an unterschiedlichen Montagesystemen erschwert dem Anwender die Auswahl, welches System für seine Anwendung am besten geeignet ist. Unterschiedlichen Zielrichtungen wie Qualität, Produktivität, Handhabung und Preis und die Vielfalt an Technologien vom Druckluftmotor bis zum gesteuerten Elektromotor machen die Auswahl der Montagetechnologie nicht leichter.

Da ein objektiver Vergleich unter diesen Gesichtspunkten kaum möglich ist, unterstützt Schatz anhand von Richtlinien und Normen